Der Verein

Der SV Motor Wildau e.V. wurde 1950 als Betriebssportgemeinschaft des Industriebetriebes -Schwermaschinenbau „Heinrich Rau“ Wildau- gegründet.

In der fast 70-jährigen Geschichte des Vereins gab es viele Veränderungen. Vor der Wende trainierten und spielten 1710 Mitglieder in 15 Sektionen. Einige Sektionen wie Segeln, Rudern, Tennis, Radsport, Fußball und Handball etablierten sich nach 1990 als eigenständige Vereine.

Bekannte Persönlichkeiten, die die Vereinsgeschichte mitgeschrieben haben, sind unter anderem Walter Grießing (Steuermann), Werner Hielscher, Harry Beyer, Werner Möhn und Horst Kuhlke. Bei der internationalen Ruderregatta in Berlin- Grünau erreichten sie erste Achtungserfolge. Im Segeln gewannen Strubel/Preiß und Rölle/Hortian nationale Regatten. Auch die Radsportler, wie die Friedensfahrtstrategen Paul Dinter, Benno Funda und Willi Fuchs errangen nationale und international Erfolge. Stolz sind wir auf die vierfache Europameisterin im Einer- Rudern Anita Kuhlke. Erfolgreichster Schwimmer war wohl Uwe Dassler, der über 400 m Freistil 1988 Olympiasieger in Weltrekordzeit wurde.

Heute zählt der Verein mit über 400 Mitgliedern in sieben Abteilungen zu den größten Sportvereinen im Landkreis Dahme-Spreewald. Wir bieten damit das umfangreichste Sportprogramm in der Region, welches auch von vielen Nicht-Wildauern genutzt wird. Obwohl einige Abteilungen an Ligawettkämpfen und auch an regionalen bzw. überregionalen Wettkämpfen teilnehmen, liegt unser Schwerpunkt im Bereich des Breitensports.


Unser Verein ist fest im gesellschaftlichen Leben von Wildau verankert. Dies zeigt sich in der langjährigen Präsentation der einzelnen Abteilungen zum Stadtfest der Stadt Wildau oder der traditionellen Eröffnung des Maibaumtragens durch die Sportlerinnen und Sportler des SV Motor Wildau e.V..

 

Seit 2012 gibt es die Abteilung Tanz und Bewegung und seit vier Jahren neu ist in der Bowlingabteilung der Kinder- und Jugendbereich. Insgesamt sind fast 50% aller Mitglieder unter 18 Jahren, aber auch die Senioren mit teilweise über 80 Jahren nehmen zum Beispiel in der Abteilung Turnen einen erheblichen Mitgliederanteil ein. So sind wir letztendlich nicht nur im Angebot der Sportarten breit aufgestellt, sondern wir bieten für Sportler jeden Alters eine Heimat, getreu dem Motto „Sportlich durch Leben“. Bei unserem Vereinsfest zu 66 Jahren SV Motor Wildau 2016 konnten wir dies unseren Mitgliedern und Interessierten zeigen.

 

Den Verein mit Leben zu erfüllen, ihn zu fördern und weiter zu entwickeln, ist das Ziel des Vorstandes des SV Motor Wildau.