9. Runde BMM 2018-19 2. Mannschaft

10.04.2019
Pünktlich am Sonntag, um 8:00 Uhr, standen die Schachfreunde vom SV Motor Wildau auf den Bahnhof von Wildau. Die Spielstätte der Gästevon TSG Oberschöneweide war das Klubhaus im Oberschöneweide. Mit drei Schachfreunden von Wildau begann die neunte Runde der BMM 2018/19 Pünktlich um 09:00 Uhr. Die anderen Schachfreunde erreichten nach einer Stunde den S-Bahnhof Schöneweide, wo es weiter mit der Tram zum Spiellokal ging. Mit 15 Minuten Verspätung war das Spiellokal erreicht und die Wildauer konnten alle Schachbretter besetzen.
 

In seiner Eröffnung konnte am Brett 3, Vincent Lüdke, seine Figuren in eine gute Angriffsposition bringen. Im weiterem Verlauf der Partie gegen seinen Gegner, Noah Nathan wurde der Druck auf den schwarzen König immer stärker und sein Gegner gab auf.

1:0 für Wildau

Am Brett vier spielten Hartmut Bradtke gegen Tim Schröder. In dieser Partie wurden die Figuren abgetauscht und am Ende einigte man sich auf einem Remis.

Leider sah es bei Victor Domke am Brett fünf nicht gut aus, denn seine Gegnerin Thao-Linh Le konnte mit der Dame, den schwarzen König in die Grundreihe matt setzen.

1,5:1

Mit seinen schwarzen Freibauern erreichte der Wildauer Marian Hofmann, am Brett sechs, die weiße Grundreihe und tauschte den Bauern, in eine Dame ein. Sein Gegner Jürgen Awiszus, konnte im weiteren Verlauf der Partie, daß Matt nicht verhindert.

2,5:1

Einen weißen Läufer mehr, hatte der Gegner Theodor Grozea am Brett zwei gegen Erik Domke von Wildau. Den Angriff des Wildauers auf den weißen König, konnte sein Gegner vereiteln. Mit den Abtausch der Türme und der Dame, sah der Wildauer keine Möglichkeit zum Gewinnen und gab auf.

Seiner Favoriten Stellung, am Brett eins, wurde Ronald Berndt von Wildau gerecht. Er ließ seinen Gegner Jürgen Fritz, in dieser Partie keine Chance und konnte den Punkt zum 3,5 zu 2,5 erkämpfen.

Am Ende belegte die 2. Mannschaft in der Tabelle den fünften Platz mit 27,5 Punkten

Hbr.