Bericht vom 4. Spieltag der BMM 2017/18... so sehen Sieger aus!

02.01.2018

4. Runde BMM 2017/18

In der 4. Runde war der Gegner der 2. Mannschaft SG Rotation Turbine Berlin 7.

Am Sonntag um 07:40 Uhr trafen sich die Schachspieler der 2.Mannschaft am Wildauer S- Bahnhof, um mit der S- und U- Bahn das Spiellokal in der Cosmopolitant- School nahe des Rosa-Luxemburg- Platzes zu erreichen.

Pünktlich um 09:00 Uhr ging das Punktspiel los.

Nach dreißig Minuten konnte Lorenz Scheitauer den ersten Punkt am Brett 5 für die Wildauer verbuchen. Leider trat sein Gegner nicht an und die Toleranzzeit war vorbei.

Am Brett eins spielte Dr. Alfred Müller gegen Kolja Rasched. Im Mittelspiel übersah der Gegner, das seinen schwarzen Läufer nur einmal durch die Dame gedeckt war. Der Wildauer konnte den Läufer mit seinen weißen Läufer schlagen, griff gleichzeitig die schwarze Dame an und gewann eine Leichtfigur, den Läufer. Mit dem Abtausch der Damen gab sein Gegner auf.

In den weiteren Verlauf des Punktspieles ließ am Brett zwei Günter Huhndt seinen Gegner Maxym Kostiev keine Chance. Mit dem Gewinn von zwei Leichtfiguren (Läufer, Springer) gab der Gegner auf.

Auch am Brett drei, sah die Stellung für Erik Domke gut aus. Sein Gegner Karim Younes konnte den Angriff der weißen Dame gegen seinen schwarzen König nicht verhindern, mußte in die Ecke und konnte das Matt durch die weiße Dame nicht verhindern.

Wenn man sich das Spiel am Brett 6 von Victor Domke gegen Raoul Bottling zugeschaut hat, kann man als Trainer graue Haare bekommen. Zuerst stand der Berliner besser, dann der Wildauer. Das Endspiel konnte Victor für sich entscheiden und seinen Gegner mit den Läufern mattsetzen.

Schlechter sah es im Mittelspiel für den Wildauer Marc Schulz am Brett vier aus. Sein schwarzer König war entblößt und konnte dem Angriff seines Gegners Alan Wylie, der mit den weißen Springern und Läufer angriff, nicht mehr verteidigen. Er konnte sich aussuchen wie er Matt gesetzt werden wollte und gab auf.

Am Ende stand es 5,0:1,0 Punkten für die Wildauer.

Den vierten Platz in der Klasse 4 Ost verteidigen sie mit diesem Sieg.

Hbr.